Kleidung und Schuhe sind Spitzenreiter im E-Commerce!

Die Bundesbürger shoppen gerne im Netz: 77 Prozent der 65 Millionen regelmäßigen Internetnutzer ab zehn Jahren in Deutschland kaufen Waren und Dienstleistungen über das Internet ein. Das entspricht 50 Millionen Online-Käufern.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis), Wiesbaden, anhand aktueller Ergebnisse aus dem Jahr 2018 mitteilt, werden vor allem Kleidung und Schuhe (67 %) online erworben, gefolgt von Möbeln, Spielzeug und anderen Gebrauchsgütern (52 %), Urlaubsunterkünften (42 %), Eintrittskarten (41 %) sowie Büchern und Zeitschriften (40 %). Auch Filme, Videos und Musik (32 %), Arzneimittel (31 %), Computersoftware (30 %), Lebensmittel (28 %) und Elektronikartikel (25 %) werden häufig über das Internet bestellt.

Ausgaben für die Online-Käufe

67 Prozent (44 Millionen) der regelmäßigen Internetn-User haben in den drei Monaten vor der Befragung, das heißt im ersten Quartal 2018, online eingekauft. Dieser Personenkreis wurde zusätzlich nach den Ausgaben für die Online-Käufe gefragt. Demnach hat knapp die Hälfte (46 %) im ersten Quartal 2018 einen Betrag zwischen 100 und unter 500 Euro für Online-Einkäufe ausgegeben. Bei rund einem Viertel (26 %) beliefen sich die Ausgaben auf 50 bis unter 100 Euro. Rund zwölf Prozent kauften für weniger als 50 Euro über das Internet ein. Neun Prozent investierten 500 bis unter 1.000 Euro. Fünf Prozent gaben mindestens 1.000 Euro aus, rund ein Prozent konnte die Höhe der Ausgaben nicht beziffern.

  • 67% (44 Mio) – kauften im 1. Quartal 2018 online

  • 46% – gaben im Zeitraum zwischen 100 und 500 € aus.

  • 26% – gaben im Zeitraum zwischen 50 und 100 € aus.

  • 12% – gaben im Zeitraum weniger als 50 € aus.

  • 9% – gaben im Zeitraum zwischen 500 und 1.000 € aus.

  • 1% – konnte die ausgegebene Summe nicht beziffern.

Quelle: Statistische Bundesamt (Destatis), Wiesbaden

TECHNOLOGY
IS IN OUR DNA.

KONTAKT
2019-01-09T10:22:39+00:00